Geboren 1960 in München | Studium der Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte in München, Paris und Tübingen | 1989 Veröffentlichung der ersten Erzählung | 2009 erscheint ihr Roman: „Der Bienenkönig“ | Seit 1990 unterrichtet sie Kreatives Schreiben | Sie erhielt Preise und Stipendien vom Literaturfonds Darmstadt, vom Kulturamt Friedrichshafen und vom Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg.


Literaturwerkstatt
Einen Schatten werfen



Um Licht und Schatten geht es diesmal in der Literaturwerkstatt. Peter Schlemihl verkaufte seinen Schatten und versuchte schon bald, ihn wieder zu bekommen. Wir werfen einen Schatten und springen über ihn, mal freiwillig, mal unfreiwillig. "Lob des Schattens" heißt das Buch eines japanischen Schriftstellers und C.G. Jung versteht unter Schatten die dunklen Aspekte unserer Persönlichkeit, die wir nicht wahrhaben wollen und gern auf andere projizieren. Literatur handelt immer auch davon, wie Menschen mit Verunsicherungen und Ängsten, mit gesellschaftlichen und persönlichen Krisen umgehen. Licht und Schatten sind Gegensätze, die zu unserem Leben dazugehören wie Tag und Nacht, Anfang und Ende, Trauer und Freude, Liebe und Hass. Dazwischen befindet sich eine ganze Bandbreite von Gefühlen. Einige mögen wir, andere nicht, einige überfluten uns, andere lassen uns kalt, einige stehen im Rampenlicht, andere fristen ein Schattendasein. Wir werden versuchen, sowohl die einen wie die anderen in den Blick zu bekommen und schreibend zu gestalten.



1. Kunstwoche 29/10 - 04/11/2016
Kursgebühr: 390 Euro // 5 - 10 Teilnehmer

^
Herzlich Willkommen
Rahmen
1. Kunstwoche
Kontakt
AGB's
Impressum
Logo Kunstwoche
Wochenende
Jo Bukowski
Anne Carnein
Richard Allgaier
Barbara Ehrmann
Petra Ehrnsperger
Heinz Felbermair
Sabine Flexer
Annette Janle
Jürgen Klugmann
Herbert Leichtle
Ute F. Mangold
Elisabeth Sauterleute
Petra Seibert
Tania Strickrodt
Raimund Wäschle
Jüergen Weing
Antonio Zecca
 
 
 
2. Kunstwoche
Impressionen